PHILOSOPHIE
THERAPIE
BIOKINEMATIK
PERSONEN
KONTAKT
GÄSTE
HOME
BIOKINEMATIK > Biokinematik

Kinematik ist ein Teilbereich der Mechanik. Sie beschäftigt sich mit Untersuchungen von Bewegungsvorgängen im Hinblick auf Zeit und Raum.

Biokinematik ist die Möglichkeit der mathematischen Darstellbarkeit der Mechanik (Muskulatur, Bindegewebe, Knochen) im menschlichen Körper.

Störungen dieser Mechanik können verschiedene Symptome in Form von verschiedenen, wahrnehmbaren Gefühlen hervorrufen, wie zum Beispiel:

Schmerzen,

Parästhesien (Missempfindungen),

Taubheit,

Kältegefühl,

Hitzegefühl,

Schwindel,

Übelkeit,

Enge/Druck,

Brennen,

Berührungsempfindlichkeit etc.

Beispiel: Ein Knochenbruch stellt eine Störung im Sinne der Biokinematik dar. Schmerzen verursacht jedoch nicht der Bruch, sondern seine Bewegung. Ist der Bruch geschient, sind die Schmerzen weg.

Der Bruch selbst und auch die Verletzung der Knochenhaut sind nicht schmerzhaft, was empfunden wird ist die gestörte Beweglichkeit.